Ausfall des Martinsumzuges

Covid-19: Kein Grund für Kontaktabbruch

Kooperation zwischen der Hümmling-Tagespflege und der Lukas-Kita Werlte bleibt erhalten

Seit dem Jahr 2019 gibt es eine Kooperation zwischen der Hümmling-Tagespflege und der Lukas-Kita Werlte. Es werden in dieser Zusammenarbeit der Einrichtungen verschiedene Generationen verbunden und gemeinsame Aktivitäten angeboten. Der Zusammenschluss von Jung und Alt fördert Kompetenzen und bringt allen viel Freude am gemeinsamen Tun.

Seit Anfang des Jahres 2020 ist Corona bei uns angekommen und schränkt unser Leben in verschiedenster Art und Weise stark ein. Viele Einschränkungen in unserer Arbeitswelt sowie in unserem Zusammenleben fordern uns auf, nach Wegen zu suchen, diese so gut wie möglich zu überbrücken. So ist auch die Kooperation zwischen der Hümmling-Tagespflege und der Lukas-Kita beschränkt.

Vor Corona haben die Kinder die Bewohner der Tagespflege einmal monatlich besucht oder sie kamen zu den Kindern in die Kita. Bei den Besuchen wurde gemeinsam gesungen, gespielt, gebastelt oder sich zu Kaffee und Plätzchen getroffen. Mit viel Freude und Engagement aller, gingen die Besuche viel zu schnell vorbei und man freute sich auf das nächste Wiedersehen.

Nun kam 2020 Corona und veränderte vieles. Besuche können nicht mehr zum Schutz vor dieser Krankheit stattfinden und man musste sich überlegen, wie es weitergehen soll.

Auch wenn man sich nicht mehr besuchen kann, gibt es viele Möglichkeiten, den Kontakt aufrechtzuerhalten. Die Kinder malen und verfassen gemeinsam mit den Erziehern/innen Briefe und es findet ein postalischer Austausch statt, in dem allgemeine Themen, bevorstehende Feiertage, Persönliches und Aktuelles ausgetauscht werden.

Des Weiteren wird nach Lösungen gesucht, um sich zu sehen. Hier kann es jedoch zurzeit nicht zum direkten Kontakt zwischen den Generationen kommen.

Allerdings steht beispielsweise das St. Martinsfest vor der Tür. Leider wird der diesjährige Laternenumzug ausfallen, aber stattdessen wird es einen Spaziergang vor dem Gebäude der Tagespflege geben, sodass die Bewohner durch das Fenster die Kinder sehen können. Im Anschluss werden gebastelte Laternen auf die Türschwelle gestellt, damit ein helles Licht die Nacht erstrahlt und man sich an die schöne gemeinsame Zeit erinnern kann.

Wir hoffen alle, dass diese Zeit der Einschränkungen bald zu Ende geht und dass das gemeinsame Leben wieder stattfinden kann.

Kita Treffen der Samtgemeinde Werlte vom 24.08.2020

Am Montag den 24.08.2020 haben sich die Kitas der Samtgemeinde getroffen um über die aktuelle Situation zu sprechen. Da die Zahlen der Neuinfizierten steigt und mit der Voraussicht auf die beginnende Erkältungs- und Grippezeit wurde beschlossen, dass das durchmischen von Gruppen usw. erstmal ausbleibt. Die entzerrten Bring- und Abholzeiten können allerdings wieder normal verlaufen. Das bedeutet, dass Sie ihr Kind wie gewohnt um 07:30 Uhr zum Frühdienst, falls angemeldet, oder um 08:00 Uhr bringen können. Die Kinder werden für die Vormittagsgruppen um 12:45-13:00 Uhr abgeholt. Die jeweiligen Eingänge, die Sie jetzt benutzen, bleiben bestehen. Diese Änderung ist ab sofort gültig. Falls Sie eine Veränderung Ihres Betreuungsvertrages wünschen, sprechen Sie und gerne an.

Zwei Veranstaltungen für dieses Jahr, wurden aufgrund Corona bereits abgesagt. Das alljährliche Theaterstück im St. Sixtus Kindergarten und die jährliche Untersuchung des Landkreises, bezüglich Hör- und Sehtest sowie die bedarfsorientierte Untersuchung.

Regelbetrieb unter Corona Bedingungen

Es gibt Neuigkeiten seitens Politik, was den Betrieb von Kitas angeht. Eine Einschränkung des Betriebs ist laut Kultusministerium derzeit nicht mehr notwendig. Der Regelbetrieb unter Corona Bedingungen kann mit Einhaltung von Hygieneauflagen und Vorschriften starten. Am Montag den 24.08.2020 treffen sich die Kitas der Samtgemeinde Werlte zum Austausch. Nach diesem treffen werden Sie über das weitere Vorgehen schnellstens informiert. Bis dahin bleibt die Betreuung wie in der jetzigen Woche (KW 34). Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir wünschen allen einen schönen Start in das neue Kitajahr!!!

Wir wünschen allen einen schönen Start in das neue Kitajahr!

Eltern und Erziehungsberechtigte,

Abschied aus der Krippe

Im Juli verabschiedet sich die Lukas-Kita von zwei wertvollen Mitarbeiterinnen aus der Krippe.
Lea Feldmann wird nach den Sommerferien ihre Erzieherausbildung weiterverfolgen.
Wir bedanken uns herzlich für das schöne Jahr mit Frau Feldmann und wünschen ihr alles Gute auf ihrem weiteren Weg und Gottes Segen.
Ein weiterer Abschied, den wir nehmen müssen, ist von unserer langjährigen Erzieherin Lydia Dubhorn. Nach fünfzehn Jahren entschied Frau Dubhorn näher an ihrem zu Hause zu arbeiten, um schneller bei ihrer Familie sein zu können. Wir bedanken uns auch bei ihr herzlich für die schönen Jahre mit ihr in der Lukas-Kita. Wir wünschen ihr ebenfalls alles Gute auf ihrem weiteren Weg und Gottes Segen.

Elternbrief August 2020

Wir sagen Danke!

Wir gratulieren den diesjährigen Auszubildenen zum bestandenen Abschluss bzw. erfolgreich abgeschlossenem Praktikumsjahr. Ebenfalls bedanken wir uns bei all unseren Auszubildenen für die gute Unterstützung!
Von links oben: Olga Barkmann, Bernadette Kröger, Jan -Malte Quappen, David Over-Fehring, Karola Lüttel, Valentina Müller
Auf dem Bild nicht zusehen: Jenny Thomes, Mary-Anne Hegenbarth, Alexandra Glogowska

Öffnung der Kindergärten ab dem 22.06.2020

Ab dem 22.06.2020 startet der Kindergarten wieder mit dem eingeschränkten Betrieb.
Es gibt viele Sicherheitshinweise und Vorschriften, die wir Ihnen zum Schutz für uns alle mitteilen:
In dieser immer noch besonderen Zeit ist es uns aber nicht möglich, die von Ihnen gewohnten Betreuungszeiten anzubieten, da wir entzerrte Bring- und Abholzeiten planen müssen.
Aus pädagogischen Gründen ist es aber auch nicht sinnvoll, dass die Kinder sofort wieder die volle Betreuungszeit in einem Gruppenraum, mit allen Kindern der Gruppe, verbringen.
Auch für unser Personal ist es eine große Herausforderung, bedarfsgerecht die Räume und Materialien immer wieder zu desinfizieren und so die Hygienestandards dauerhaft einzuhalten. Wir können daher nur eine Kernbetreuungszeit von 4 Stunden ermöglichen und sicherstellen.
Weitere Einzelheiten erhalten Sie per Post von den Kindergärten.

Öffnung der Kindergärten ab dem 22.06.2020

Das Kultusministerium hat in einer Pressekonferenz angekündigt, dass ab dem 22. Juni wieder alle Kinder den Kindergarten besuchen dürfen.
Hierfür erwarten wir noch eine Verordnung des Landes Niedersachsen aus der hervorgehen wird, welche Betreuungszeiten wir anbieten dürfen und welche Vorschriften der Rahmenhygieneplan für den Betrieb des Kindergartens vorsieht.
Sobald wir darüber Nachricht haben, werden wir Sie zeitnah informieren.

Anmeldung jetzt.

Heute haben unsere Kinder Flaschen beklebt!

Wir benötigen:
Leere Glasflaschen
Transparentpapier (durchsichtiges buntes Papier)
Kleister (Kleber)
Pinsel ( für den Kleister)
Motive (kleine Bildauschnitte zum Aufkleben)

Es geht los:
Wir bekleben die Flasche mit Kleister und drücken kleine Papierschnipsel auf die Flasche.
Das machen wir so oft, bis die Flasche schön beklebt ist.
Wenn wir wollen, können wir auch schöne Motive oder ähnliches auf die Flasche kleben.

Wenn es trocken ist, können wir eine Lichterkette in die Flasche packen und es leuchtet schön!